Hopp oder Tropp

Sponsor des Palais Nowak


Impressum



Zwei Musterknaben PlakatZWEI MUSTERKNABEN

Die Einsamkeit hat ein Ende! Nach ihren beiden Soloprogrammen stehen die zwei Freunde nun endlich wieder gemeinsam auf der Bühne.

Zwei Fourty-Somethings als perfekter Spiegel ihrer Generation, fern jeder Spiritualität, selbstgerecht, besserwisserisch, fortschrittsfeindlich und beratungsresistent. Zwei, die gerne austeilen und umso weniger einstecken können, doch sie wissen, besser ein Besserwisser als gar keine Meinung. Sie reden viel, singen wenig und tanzen nicht, eben:

Gernot & Niavarani in ZWEI MUSTERKNABEN
Spaß ohne Ende für Alt und Jung!










Krawutzi KaputziKRAWUTZI KAPUTZI - STRENGSTES JUGENDVERBOT!

Ein Sozialdrama
Mit: Pezi, Minki, Großvati, Helmi, Drache Dagobert, Mimi, Kasperl, Tintifax, Zwerg Bumsti und vielen anderen Helden aus unserer Kindheit.

Eines Nachts schweißgebadet aus einem Alptraum erwacht: Was ist aus den Helden meiner Kindheit geworden? Was ist aus Pezi, Dem Bären? Dem Großvati? Der Minki? Was ist aus Fips geworden und was aus Helmi? Wo ist der Drache Dagobert und wo der Kasperl höchstpersönlich? Hat Fortuna es gut gemeint mit ihnen? - Krawutzi Kaputzi !! Einfach war es nicht, aber nach langen Recherchen ist es gelungen, sie alle aufzuspüren und zu einem einmaligen und sensationellen Bühnenauftritt im Kabarett Simpl zu bewegen. Manch einer hat sich geziert, andere haben nur auf die Gelegenheit gewartet
Soviel sei verraten: Pezi hat sein Boku-Studium noch immer nicht abgeschlossen, umso mehr kennt er sich aus bei den Frauen. Großvati hat zwei Schlaganfälle hinter sich, und da er erst mit 60 begonnen hat für seine Pensionsversicherung einzuzahlen, steht er noch immer in seinem Geschäft. Minki, die graue Maus, ist die fescheste Katz' von Meidling. Fips ist beruflich erfolgreich und schwul, aber niemand in seiner Umgebung weiß von dem einen noch von dem anderen.

Darsteller: Susanne Altschul, Claudia Rohnefeld, Sigrid Spörk, Roman Frankl, Otto Jaus, Daniel Feik, Ronald Seboth, Roman Straka und Ernst Vokurek.

Puppenbau: Erika Reimer Puppentraining: Bodo Schulte
Bühnenbild und Puppenentwurf: Markus Windberger und Petra Fibich
Musikalische Leitung: Erwin Bader
Buch, Liedtexte und Musik: Johannes Glück
Regie: Werner Sobotka



www.krawutzikaputzi.at





Am 20. & 21. Juni 2010
GrätznfestVIKTOR GERNOT'S GRÄTZNFEST

Eine "Grätzn" ist in Wien ein Dialektwort für Lauser, Gauner, Spötter - eben a Grätzn. Ein Grätzlfest ist eine Bezirksfeierlichkeit oder auch die Party einer Kommune. Ein "Grätznfest" ist das neue Kabarettsolo von Viktor Gernot.

Wer ihn kennt, weiß, man hat es mit einem Kleinkünstler zu tun, der viele Disziplinen der darstellenden Kunst meisterhaft beherrscht. Musiker, Schauspieler, Sänger, Parodist und auch Autor mit eigenem Vortrag. Die politische Pointe wird in die Gesellschaftssatire eingewoben und ausgespielt, um unmittelbar darauf einem Conferencier der alten Schule mit den Mitteln der aktuellen Standup-Comedy zu begegnen. Geschichten aus dem Leben eines Österreichers, überhöht, verdreht und doch unbedingt die Wahrheit. Er zerrt Opernstars in die Niederungen der Unterhaltungsmusik, lässt Volksschauspieler, Politiker und Stars der Society gemeinsam in einem Schlagermusical auftreten. Er badet im Selbstmitleid über verpatzte Chancen in seinem Leben und seiner Karriere, teilt ein paar g'sunde Watschn in alle Richtungen aus, um sich schlussendlich an herrlichen Kalauern und Sprachspielereien zu erfreuen.

In diesem Programm kann er nicht völlig verbergen, dass er aus einer gutbürgerlichen ländlichen Österreichischen Famillie stammt, wohlbehalten und glücklich aufwachsen durfte und über beinahe altmodisch gute Manieren verfügt. Genau so wird die Verwahrlosung der Sitten - bedingt durch zwei Dekaden des Alleinlebens in der großen Stadt Wien und seinem Umfeld in dieser so schmutzigen Showbranche - nicht verborgen bleiben können. Das geniert ihn ein wenig, ist ihm aber auch so was von wuascht - der Grätzn!...




HALLO STEWARD! BOEING, BOEING ANDERSRUM

Mit: Veronika Polly, Stefano Bernardin, Daniel Keberle, Ramesh Nair, Rob Pelzer & Stefan Reil
Regie: Werner Sobotka, Bühnenbild: Marcus Ganser, Kostüme: Gaby Rajtora

„Boeing Boeing“, eines der weltweit erfolgreichsten Boulevardstücke, finden Sie sowohl im Schauspielführer als auch im Guiness Buch der Rekorde: über 25.000 Aufführungen in 55 Ländern und bislang 18 Sprachen, 7 Jahre ohne Unterbrechung am Broadway und eine legendäre Verfilmung.
Ein amerikanischer Auslandskorrespondent in Paris ist gleichzeitig mit drei Stewardessen verlobt. Das setzt ungeheuren logistischen Aufwand voraus. Durch den Einsatz einer neuen Boeing, die wesentlich schneller fliegt als die bisherigen Linienmaschinen, gerät mit dem Flugplan natürlich auch das Liebesleben völlig außer Kontrolle.

1961, dem Jahr der Uraufführung in Paris, war der Flugverkehr im Vergleich zu heute eine Idylle. Dennoch wagt im Jahr 2009 ein Wiener Innenarchitekt – pardon: Interior Designer – ein ganz ähnliches Unterfangen. Lufthansa, KLM und Air India gewinnen zunehmenden Einfluss auf seinen Hormonhaushalt. Mit ihnen landen regelmäßig und schön abwechselnd in seinem Privatleben: Dirk, Joop und Vikhram, Beruf Flugbegleiter. Natürlich dürfen die drei smarten Männer nichts voneinander wissen. Das geht solange gut, bis sich eine Spirale turbulenter Verwechslungen immer rasanter in Richtung „Tour de Farce“ zu drehen beginnt.

Wir präsentieren die Welturaufführung des Boulevardklassikers in völliger Neubearbeitung unter der Regie von Werner Sobotka. Er ist der Spezialist für gefährliche Landeanflüge, Warteschleifen und gemeinsames Abheben. Vor Turbulenzen, Wetterkapriolen und Bruchlandung ist niemand gefeit!


Trailer von Boeing Boeing

 

Kritiken Hello Steward! Boeing Boeing, adersrum.
Die Kronen Zeitung:

Kritik Boeing Boeing in der Krone






Die Wiener Zeitung:


Kritik Boeing Boeing Wiener Zeitung







Herr Helmi und die GIS
Ab heute siehst Du auf youtube eine brandneue Geschichte mit dem Herrn Helmi und vielen anderen Stars aus "KRAWUTZI KAPUTZI!! - Strengstes Jugendverbot".



www.krawutzikaputzi.at

TSCHÜSS - DAS WAR DER ORF!
Eine letzte Leistungsschau

War das alles? Austria Tabak an die Japaner verkauft, die AUA an die Deutschen und jetzt steht auch noch der ORF vor dem Ruin? "Autofahrer unterwegs" und "Mitten im 8.", "Wunschkonzert" und "Schiejok täglich", "Taxi Orange" und "Am dam des", "Russisch für Anfänger" und "Ein echter Wiener geht nicht unter". Belangsendungen, Werbung und Entschuldigen Sie bitte die Störung. Radio- und Fernsehgebühren - Österreich verliert seine Identität!
Tun Sie etwas dagegen! Kommen Sie zur Benefizgala zugunsten des ORF und verbringen Sie einen unvergesslichen Abend voller Erinnerung, Show, Parodie und Comedy. Mit dabei die zahllosen Weltstars des ORF: Heinzi Conrads, Joki Kirschner, Ingrid Riegler, Vera, Walter Schiejok, Dagmar-Ich-Muss-Kotzen Koller, Lizzi Engstler, Elisabeth T.Spira, Sepp Forcher, Heintje, Andy Borg, Anneliese Rothenberger, Monk, Derrick, Marcel Prawy, Peter Elstner, Carl. M. Belcredi, Freddy Quinn, Hans Krankl und viele andere mehr. Sie kennen sie alle!
Feiern Sie mit uns diese weltweit einmalige Leistungsschau unvergesslicher Fernsehhöhepunkte.
Guten Abend die Madln, servas die Buam!

Mit: Christa Helige, Wilbirg Helml, Ines Hengl-Pirker, Lilly Kugler, Veronika Polly, Ramin Dustdar, Roman Frankl, Julian Looman, Markus Simader und Roman Straka.
Musikalische Leitung: Erwin Bader, Choreografie: Cedric Lee Bradley, Bühnenbild: Markus Windberger, Kostüme: Gaby Rajtora, Maske: Aurie Hummer und Karoline Hatzl
Produktion: Albert Schmidleitner, Regie: Werner Sobotka

Buch: Leo Bauer, Roman Frankl, Johannes Glück, Sigrid Hauser, Robert Mohor, Hannes Muik, Martin Neubauer, Michael Niavarani, Florian Scheuba, Albert Schmidleitner und Thomas M.Strobl.

www.tschuess-orf.at


MICHAEL NIAVARANI: ALLES, WAS ICH SCHON IMMER MACHEN WOLLTE – UND DAS AN EINEM ABEND!
Ab 14. September 2009 im PALAIS NOWAK

Ein Zwischengericht vor dem Programm MUSTERKNABEN mit Gernot. NIAVARANI Solo und MIT GÄSTEN im Palais Nowak ab 14. September für nur zwei Wochen...
Nachholen! Man muss mit Mitte Vierzig endlich all das nachholen, was man bis jetzt verabsäumt hat. Immer nur Arbeit und Karriere. Familie, Scheidung und Kinderspielplatz.
Jetzt bin einmal ICH dran!
Alles, was ich schon immer machen wollte, mache ich an diesem Abend: nach Australien auswandern, in Griechenland ein Haus kaufen, einen Baum pflanzen, mit Angelina Jolie schlafen, jüdische Witze erzählen, persische Lieder singen und an Gott glauben.
Ein Abend mit Tante Jolesch, Jerry Lewis, meiner persischen Großmutter, Georg Kreisler, Manouchehr, Saganaki, Herrn Blau und Herrn Grün, Monty Python, Googoosh, Jacques Brel, alten Pointen, neuen Pointen, Paralleluniversen und am Klavier Johannes Glück.
Oder nein! Halt! Vergessen Sie, was ich soeben gesagt habe: Wissen Sie, was ich wirklich schon immer machen wollte? NICHTS!

www.simpl.at








MännerhortMännerhort

… Frauen brauchen keine Hobbies - sie haben ein Innenleben, mit dem sie sich beschäftigen können, wenn ihnen fad ist !

Die deutsche Erfolgskomödie mit über 100.000 Zuschauern … jetzt auch als österreichische Produktion. „Männerhort“ – ein Stück des isländisch-deutschen Autors Kristof Magnusson - erschien im Herbst 2002 beim Verlag der Autoren und wurde am 19. Oktober 2003 am Schauspiel Bonn uraufgeführt. Die zum Kult avancierte Komödie läuft jetzt seit der Berliner Premiere am 27. November 2005 mit großem Erfolg im Berliner Theater am Kurfürstendamm.

Auf der Flucht vor ihren shoppingwütigen Ehefrauen verschanzen sich Helmut, Arno und Joe im ehemaligen Heizungskeller eines Einkaufszentrums. Der ins Vergessen geratene Raum wird zu ihrem heimlichen Rückzugsort. Unbemerkt von ihren Frauen treffen sie sich hier jeden Samstag kurz vor Ende des Einkaufsbummels. Neben Dosenbier, Fernsehen und technischer Fachsimpelei bestimmen nur Fußball und Fertigpizzen ihre Idylle. Diese wird jedoch empfindlich gestört, als der Brandschutzexperte Willi ihren Hort der Männlichkeit entdeckt und droht, sie zu verraten und ihr Versteck auffliegen zu lassen. Eine packende Komödie über die letzten Refugien der bedrohten Spezies Mann in Zeiten weiblicher Flächensiege, über die Fallstricke von Beziehungskisten und über das Horrorthema Shopping.

KLAUS ECKEL ist „Joe“: vielfacher Kabarettpreisträger, u.a. Salzburger Stier, Österreichischer Kabarettpreis, Deutsches Scharfrichterbeil (Passau)

OLIVIER LENDL ist „Arno“: Goldener Kleinkunstnagel und Saarländer Kabarettpreis, 8 Solo Kabarett Programme

PEPI HOPF ist „Helmut“: Zweimal Österreichischer Kabarettförderpreis, Grazer Kleinkunstvogel, 10 Solo Kabarett Programme

THOMAS STIPSITS ist „Willi“: Zweimal Goldener Kleinkunstnagel (Wien), Österreichischer Kabarettförderpreis, Deutsches Scharfrichterbeil

VIKTORIA SCHUBERT ist Regisseuse: Schauspiel und Regie u.a. im Theater in der Josefstadt, Volkstheater Wien, Waldviertler Hoftheater und Wiener Festwochen.


Trailer von Männerhort











Lasst Kreisky und sein Team arbeiten!

Die Roaring 70er
Hand aufs Herz: Wollen Sie nicht auch endlich raus aus diesem trostlosen 21. Jahrhundert. Tauchen Sie mit uns ein in die Roaring 70er. Lasst Kreisky und sein Team arbeiten. Alles wird gut.

Youtube Trailer 1 | Trailer 2

Finden Sie Ihr Seelenheil im Africolarausch, blättern Sie in einem Gratisschulbuch, putzen Sie Ihre Zähne mit Strahler 70 und demonstrieren Sie gegen das Kernkraftwerk Zwentendorf. Erreichen Sie Europareife , verkleiden Sie sich als Donna Summer ,genießen Sie mit Edmund Mundl Sackbauer das Saturdaynight  Fever im Voom Voom und lassen Sie sich anschliessend am Sonntag um 17Uhr von Hilli Reschl im Seniorenclubcafe eine Melange und ein Torterl servieren. Engagieren Sie sich für die 35 Stundenwoche bei vollem Lohnausgleich, besuchen Sie am 1.Mai das Schweizerhaus oder spielen Sie Schifferlversenken mit Udo Proksch.

Sind Sie ein Mann, lassen Sie sich Ihre Haare wachsen und waschen Sie diese mit Elidor Antifett, sind Sie eine Frau , machen Sie im Sinne der Gleichberechtigung dasselbe. Stecken Sie Peter Alexander Ihre Sorgen an den Hut, zischen Sie sich ein Keli. Machen Sie Urlaub auf der Insel der Seligen und feiern Sie mit uns ein einmaliges Fest dieser einmaligen Epoche.

Eine kabarettistische Zeitreise in die 70er von Fritz Schindlecker und Albert Schmidleitner und einem Beitrag von Peter Paul SKREPEK mit:

Wilbirg HELML
Doris HINDINGER
Georg M. LESKOVICH
Kudra OWENS
Ariane SWOBODA
Nina TATZBER

Thomas DAPOZ
Roman FRANKL
Marco MAURER
Peter Paul SKREPEK
Roman STRAKA

Regie: Victoria SCHUBERT
Musikalische Leitung: Erwin BADER
Choreographie: Cedric Lee BRADLEY
Kostüme: Gaby RAJTORA
Produktion: Erich SCHINDLECKER und Albert SCHMIDLEITNER


Pressestimmen:

EINE EBENSO SCHLAUE, WIE WITZIGE ZEITREISE DURCH DIE SIEBZIGER JAHRE … EIN ÄUSSERST SPIELFREUDIGES, GESANGSTARKES ENSEMBLE SCHAFFTE EINE UMSETZUNG,  DIE VOM PREMIERENPUBLIKUM HEFTIG BEKLATSCHT WURDE.
OÖNachrichten. Bewertung: 5 von 6 Sternen!

…PREISVERDÄCHTIG DER AUFTRITT „PETER ALEXANDERS“ IN DER ZWEITEN HÄLFTE DES ABENDS, ... DER ZWAR LICHT WIE SCHATTEN BEREITHIELT, ABER LETZTENDLICH VIELE ZUFRIEDENE BESUCHER IN DIE NACHT ENTLIESS.
APA / TIROLER TAGESZEITUNG

HINTER EINEM RASANT SCHNELLEN MUSIKNUMMERNABLAUF VERSTECKEN SICH BITTERBÖSE TEXTE ÜBER DIE ÖSTERREICHISCHE GESELLSCHAFT UND IHRE POLITIK … EIN RUNDER ABEND, ZUM AUFWACHEN, WENN MAN WILL, AUF JEDEN FALL ABER ZUM LACHEN.
Elfi OBERHUBER, Intimacy:Art-Critic. Internet

DIE QUALITÄT DER DARSTELLER LÄSST NICHTS ZU WÜNSCHEN ÜBRIG. DIE GESANGS- UND TANZEINLAGEN WERDEN PROFESSIONELL IN SZENE GESETZT, VON EINEM VORWIEGEND JUGENDLICHEN ENSEMBLE, DESSEN MITGLIEDER DIE ÄRA KREISKY SELBST NICHT BEWUSST MITERLEBT HABEN KÖNNEN. WIE ÜBRIGENS EIN TEIL DES PUBLIKUMS AUCH.
WIENER ZEITUNG.

AN HOT PANTS, FRISTENLÖSUNG, ZWENTENDORF, ARENA-BESETZUNG, DIE PALMERS-ENTFÜHRUNG UND DEN MUNDL ERINNERT DIE … BUNTE UND AMÜSANTE ZEITREISE IN DIE ROARING SIEBZIGER … DAZU GIBT’S VIELE UMGETEXTETE SONGS VON LUDWIG HIRSCH BIS LED ZEPPELIN … UND  EINE GENIALE HELMUT-ZILK-PARODIE VON PETER PAUL SKREPEK.
KURIER.

FÜR DIE GENERATION 40+ IST DIE ERNEUT LIEBEVOLL AUSGESTALTETE REVUE … HÖCHST VERGNÜGLICH. DENN DAS RÜCKGRAT BILDEN DIE HITS VON DAMALS, ZUM GROSSTEIL MIT NEUEN, RECHT WITZIGEN TEXTEN VERSEHEN … DEN FULMINANTEN EPILOG STEUERT DER MUSIKER PETER PAUL SKREPEK IN SEINER PARADEROLLE ALS HELMUT ZILK BEI … SICH KURZ FASSEN KANN ER ZWAR NICHT, KURZWEILIG IST ER ABER DOCH.
DER STANDARD









Willy Astor`s Tonjuwelen 2011

Willy Astor`s Tonjuwelen 2011
Mehr als ein Vierteljahrhundert gibt es Willy Astor nun schon auf den deutschsprachigen Bühnen dieser Welt, und das ist gut so!

Fast schon ein Fels in der Brandung der sich ständig wandelnden Comedyszene, geht der Münchner Komödiant und Gitarrist auf seine Jubiläumstour und zeigt live seine "TONJUWELEN".

Astor, ein "Mundwerker" der alten Schule, aufgewachsen mit Heinz Erhard, Rudi Carrell und Otto Waalkes (den er heute zu seinen Freunden zählt), ist schon lange kein süddeutsch-bayrisches Phänomen mehr - seine zahlreichen Fans (von 10-80) erstrecken sich von Garmisch bis Berlin, von Wien bis nach Basel. Gerade seine Vielfältigkeit ist es, die die Menschen so schätzen an dem gelernten Werkzeugmacher, der nun schon 25 Jahre immer wieder nach dem Schatz im Silbensee taucht, an Wörtern bastelt, hämmert, reimt, hiphopt und spielt, und eine Wohltat ist in der oft viel zu flachen Unterhaltungslandschaft. So titelt manche Zeitung „Feingeist der brillanten Formulierung“ oder auch „Genialer Sprachjongleur“ – und das mit Recht. Mit Kurzweil und unerschöpflichen Ideen gespickt, mäandert er durch seine (bekannt) langen Abende und pickt neben vielen neuen Songs im Jubiläumsjahr auch seine Rosinen raus und zeigt, wie zeitlos schön und frisch das alles von der Rampe kommt. TONJUWELEN! Für Fans von Willy Astor und alle, die die deutschen Sprache lieben: ein "must have"! Hingehen! Unbedingt.

 









Gernot Kulis mit KULISIONEN

Gernot Kulis mit KULISIONEN

Gernot Kulis „weiß, was cool ist“ und geht in seinem ersten Solo-Programm auf „Kulisionskurs“! Spontan, frech und aktuell - sein Leben ist ein Gag, lachen Sie mit!

Ob als Ö3-Callboy, Prof. Kaiser oder Comedy Hirte, Gernot Kulis crasht mit Witz durch den Alltag. In seiner rasanten Stand Up-Comedy Show nimmt er das Publikum mit auf eine Reise durch sein hyperaktives Leben, in dem Kulisionen mit Menschen, Tieren oder Notrufsäulen an der Tagesordnung stehen. Doch Vorsicht: Wer ihm eine Auflage liefert, kulidiert selbst mit Kulis!

In seiner Live-Show blickt Gernot Kulis auch hinter die Kulissen seines ganz normalen Alltagswahnsinns. Beruflich hat er Spaß, privat tut er sich ungleich schwerer. Wer glaubt ihm noch irgendetwas? Telefonisch einen Tisch für zwei zu reservieren wird zum Ding der Unmöglichkeit. Auch der Versuch den Diebstahl seines Handys bei der Polizei anzuzeigen, scheitert kläglich an seiner Glaubwürdigkeit. Und: Sagen Sie bitte niemals „Feig!“ zu einem Kulis - das endet für ihn schneller als man denkt bei einem Verhör durch die ägyptische Flughafenpolizei.

Allerlei Unerwartetes wird im Leben von Gernot Kulis zur energetischen Zapfsäule: der Tauchurlaub bringt die Extraportion Adrenalin. Oder bleiben Sie etwa ruhig, wenn Sie plötzlich ein Hai angrinst? Kulis ist mit sich, Österreich und der Welt auf Kulisonskurs: „Wenn ich einen Gag auslasse, bereue ich es wenn ich tot bin, vielleicht ein Leben lang,“ so der Comedian.

Kulisionen, eine abwechslungs- und pointenreiche Show: „Schräger als der schiefe Turm von Pisa!“

Seine erste Stand-Up-Comedy Show wird seine bisher beste...

Gernot Kulis Webseite







The Magic of QueenPerfektion, Faszination, Emotion!

Wie keine andere Band stand QUEEN mit ihrem charismatischen Frontman Freddie Mercury für großartiges Entertainment, unglaubliche Bühnenpräsenz und kompromisslose Hingabe. Im November 1991 verließ Freddie Mercury die große Bühne des Lebens und hinterließ ein grandioses musikalisches Erbe.

Die 5 exzellenten Musiker von FLASH bringen den unverkennbaren QUEEN-Sound energiegeladen, technisch brillant und mit überwältigender Spielfreude auf die Bühne. Bei FLASH ist die Lust die Musik von Queen beeindruckend zu performen jederzeit spürbar. Der Funke springt von Beginn an aufs Publikum über.

"THE MAGIC OF QUEEN" lässt in einer spektakulären Bühnenshow den unvergesslichen Spirit der legendären Queen-Konzerte wieder aufleben.

FLASH-Sänger Markus Engelstädter verfügt über ein vier Oktaven umfassendes Stimmpotential und beeindruckende Bühnenpräsenz. Beste Voraussetzungen dafür, die opulenten Rocksongs und ergreifenden Balladen von QUEEN anspruchsvoll und eigenständig zu interpretieren.

Markus Engelstädter kopiert nicht Freddie Mercury, sondern bringt die fantastischen QUEENSongs mit Inspiration und eigenem Charisma auf die Bühne.

THE MAGIC OF QUEEN ist eine einzigartige musikalische Verneigung vor einer der größten Rockbands aller Zeiten, eine großartige Show, ein Erlebnis!

FLASH sind:
Markus Engelstädter (vocal)
Sherry Trautner (guitar, background-vocal)
Gerwin Eisenhauer (drums )
Roland Bauch (bass, background-vocal)
Thomas Basy (keyboards, background-vocal)

Weitere Infos unter www.flashmusic.de